Neuigkeiten aus Falkenstein

Antworten
Benutzeravatar
Tankred
Offline
Beiträge: 2862
Registriert: 09 Jul 2010, 09:29

Neuigkeiten aus Falkenstein

Beitrag von Tankred » 21 Feb 2013, 11:23


Der Winter neigt sich dem Ende zu, Wege werden passierbar, der Schnee taut langsam ab und auch die Winterstürme scheinen vorbei, so dass die Schifffahrt wieder aufblüht.

So beginnt der Zug der Händler erneut und wie es üblich ist, reisen mit Händlern auch Nachrichten.

Folgendes ist aus Falkenstein zu berichten:

Im Herbst schon wurde die Hauptstadt St. Georg belagert und mehrere Dörfer und Gehöfte in der Umgegend niedergebrannt unddie Bevölkerung geschändet und erschlagen. Selbst die Ordensburg des Bärensteiner Ritterordens ist gefallen.

Schuld an allem ist wohl ein gewisser Wenninger.

Nach zahlreichen Massakern an der Bevölkerung St. Georgs kam es zu einem allgemeinen Aufstand gegen den Besatzer. Der Herzog von Falkenstein entsetzte die Stadt dann schließlich, endlich, vor wenigen Tagen. Auch unter der Mithilfe des Wolfenrode, des gefallenen Ritters kam es zur Rückeroberung der Stadt.

Wenninger selber aber floh.

Die Baronie St. Georg heißt nunmehr Herzogenstolz.

Mehr ist derzeit nicht bekannt. Aber der Handel nach St. Georg sollte nach so einem harten und entbehrungsreichen Winter wieder aufblühen.
Bild

Benutzeravatar
Tankred
Offline
Beiträge: 2862
Registriert: 09 Jul 2010, 09:29

Re: Neuigkeiten aus Falkenstein

Beitrag von Tankred » 24 Feb 2013, 13:45


Es geht das Gerücht um, dass die bereits im Herbst stark dezimierten Truppen Falkensteins durch die Schlachten im Februar weitere schwere Verluste erlitten.

Ob wohl die in Aarsblick lagernden Jagdfalken und Rotjacken, in denen auch zahlreiche Nordmarker dienen, bald wieder aufbrechen müssen um Land und Lehen zu verteidigen?
Oder sollen gar Nordmarker Kriegsleute die Reihen verstärken? Alles erscheint möglich.
Bild

Antworten